BLOG

Blog

Drei GPRA-Stipendien für junge Kommunikator:innen zu vergeben

Ich freue mich sehr, dass ich vom GPRA e.V. (Gesellschaft der führenden PR- und Kommunikationsagenturen) als Mitglied der Auswahlkommission für das brandneue GPRA-Stipendium berufen wurde.  Mit dem Stipendium will der GPRA e.V. Studierende im Bereich Kommunikation dabei fördern, noch mehr gesellschaftliche Verantwortung durch kommunikatives Handeln zu übernehmen. Ein Vorhaben, dass ich zu 100% unterstütze.  Junge Kommunikator:innen bekommen so die Chance, nicht nur finanziell im Studium unterstützt zu werden, sondern sich persönlich wie fachlich durch die Zusammenarbeit mit einem Mentor / einer Mentorin weiterzuentwickeln.  Insgesamt werden in 2022 drei Stipendien vergeben. Bewerben können sich Studierende noch bis zum 15.05.22 hier.   Ich

Weiterlesen »

Online-Umfrage zum digitalen Recruiting aus Bewerbersicht

Die Pandemie beeinflusst viele Bereiche in unserem Alltag und unserem Berufsleben. So ist aufgrund der Kontaktbeschränkungen auch der Bedarf an digitalem Recruiting, wie beispielsweise dem Einsatz von Videointerviews, deutlich gestiegen. Auch KI-basierte Tools sind dabei, ihren Platz im Recruitingprozess zu erobern. Im Rahmen ihrer Master-Arbeit im Studiengang Human Resource Management an der Europäischen Fachhochschule in Brühl untersucht unsere Mitarbeiterin Anna Luzia Gazecki ausgewählte E-Recruiting Instrumente hinsichtlich ihrer Akzeptanz und Präferenz bei Bewerber:innen und leitet daraus Trends und Handlungsempfehlungen für Unternehmen ab. Teilnehmen können alle berufstätigen Personen – selbstverständlich anonym, datenschutzkonform und nur zu wissenschaftlichen Zwecken. Wir würden uns sehr freuen,

Weiterlesen »

„Aller Anfang ist schwer“ – Berufseinstieg in ganz besonderen Zeiten

Lockdown, Kurzarbeit, Wirtschaftskrise – das klingt nicht nach perfekten Startvoraussetzungen für angehende Kommunikationswissenschaftler:innen. So sollte man meinen. Unser Geschäftsführer Ulrich Schuhmann gab den Teilnehmer:innen eines Workshops auf Einladung der Studierendenorganisation campus relations der Universität Münster zu abendlicher Stunde einen Einblick in die aktuelle Situation auf dem Personalmarkt der PR. Und er vermittelte viele Tipps, wie der Einstieg in den Wunschjob auf jeden Fall gelingen sollte. Hier geht es zur Zusammenfassung einer Teilnehmerin: Link zur Zusammenfassung Im Netzwerk teilen: Facebook Twitter LinkedIn XING

Weiterlesen »

Einblicke mit SympathieFAKTOR

Wissen Sie noch, was Sie kurz vor dem Corona-Lockdown erlebt haben? Unsere Juniorberaterin Anna Gazecki kann sich an ihre letzte Reise Mitte März noch gut erinnern: Sie hat zwei spannende Tage bei unserem langjährigen Kunden Faktor 3 in Hamburg verbracht. F3 ist eine der am schnellsten wachsenden und erfolgreichsten Kommunikationsberatungen – nicht nur in der Hansestadt. Zwischenzeitlich arbeiten knapp 250 kreative Köpfe – intern liebevoll „Faktoren“ genannt – in zwei modernen Bürokomplexen. Am ersten Tag durfte Anna die Mitarbeiter der FMCG-Unit begleiten. Zunächst schaute sie dem F&B-Team über die Schulter, das Kunden wie Jacobs, Jack Daniels, Somersby oder Carlsberg betreut.

Weiterlesen »

Die Agenturlandschaft – gestern, heute, demnächst (Podcast)

Im April haben wir in einer Umfrage die unmittelbaren Auswirkungen der Krise sowie eine mittel- und längerfristige Prognose für das Geschäft der PR-Agenturen erfragt und diese im Zusammenhang mit dem „Pfeffer-Ranking“ für das Jahr 2019 veröffentlicht. Die daraus entstandenen mitunter unterschiedlichen Einschätzungen sind Gegenstand eines Podcast-Interviews mit den beiden langjährigen Branchenkennern Gerhard Pfeffer (Gründer und Herausgeber des „PR-Journals“) und Ulrich Schuhmann (Schuhmann Personalberatung). Und was meinen Sie, wie es nach Corona mit der PR-Agenturlandschaft weitergehen wird? Wir freuen uns auf Ihre Kommentare.   Link zum Podcast-Interview Im Netzwerk teilen: Facebook Twitter LinkedIn XING

Weiterlesen »

PR-Agenturen in und nach der Corona-Krise – die Ergebnisse einer großen Umfrage (Teil 3)

Zusammen mit dem PR-Journal haben wir in der dritten April-Woche die Top 138 PR- und Kommunikationsagenturen in Deutschland in einer anonymen Online-Umfrage zur Entwicklung ihres Geschäfts in und nach der Corona-Krise befragt. Die Ergebnisse stellen wir hier in drei Teilen vor. In Teil 1 haben wir die Antworten der teilnehmenden Agenturen tiefer durchleuchtet und interpretiert.Teil 2 befasst sich mit den Herausforderungen, denen sich Agenturen bei der Bewältigung ihres operativen Geschäfts gegenübersehen.In dem folgenden Teil 3 geht es um die Einschätzung der Agenturen zur Entwicklung für das Gesamtjahr 2020. Die Einschätzung zur weiteren Entwicklung des Agenturgeschäfts  (Teil 3) Von den an

Weiterlesen »